Kontakt
Jameda
Zahnimplantate

Unsere idee: umfassende
Zahnmedizin „aus einer Hand“.

Master of Science (M.Sc.)

Leistungen

Nachdem sich Frau Issel-Domberg M.Sc., M.Sc., M.A. in der Implantologie bereits mit zwei Curricula (zertifizierten Fortbildungsserien) intensiv fortgebildet hat, absolvierte sie das zweijährige berufsbegleitende Studium zum „Master of Science in Oral Implantology“ (M.Sc.).

Das umfangreiche Zusatzstudium wird von der größten europäischen Fachgesellschaft der Implantologie (der Deutschen Gesellschaft für Implantologie, DGI) in Zusammenarbeit mit der renommierten Akademie Praxis und Wissenschaft (APW) und der Steinbeis-Hochschule Berlin angeboten.

In dieser wissenschaftlichen Ausbildung vertiefen die Zahnärzte ihr praktisches und theoretisches Wissen in der Implantologie in Unterrichtsmodulen, praktischen Kursen, Seminaren, Hospitationen und Fallpräsentationen. Die Teilnehmer schließen den Studiengang mit einer Thesis, vergleichbar einer Doktorarbeit, ab. Die Absolventen sind berechtigt, den Namenszusatz „M.Sc.“ zu führen.

Vorteile für Patienten: Implantatpatienten haben im Hinblick auf eine gesteigerte Lebensqualität hohe Erwartungen an ihre Behandlung. Sie möchten von erfahrenen Fachleuten betreut werden und achten auf die Qualifikation des Zahnarztes.

Das DGI-Master-Studium steht für Qualität und genießt national und international sehr hohes Ansehen. Es trägt dazu bei, Patienten eine Beratung und Behandlung auf hohem und aktuellem Niveau bieten zu können.

Da der „Mastermarkt“ unübersichtlich geworden ist, sollte man genau prüfen, was sich konkret hinter einem Masterabschluss verbirgt. Es wird möglicherweise zu einer Bereinigung kommen, sodass so manche Masterurkunde in der Schublade verschwinden und die Masterbezeichnung auf dem Praxisschild entfernt werden muss.

Der „Master of Science“ ist in der Medizin ein akademischer Grad, den Hochschulabsolventen nach Abschluss einer zweiten wissenschaftlichen Ausbildung erlangen. Nur dieser erfüllt die höchsten, international anerkannten Anforderungen für Masterstudiengänge.

Laut DGI erweisen sich die Abschlussarbeiten der Studierenden, die Masterthesen, immer mehr als „Bereicherung der wissenschaftlichen Landschaft rund um die Implantologie“. Wir sind besonders stolz darauf, dass hierbei die Masterthesis von Frau Issel-Domberg M.Sc., M.Sc., M.A. als „sensationell“ hervorgehoben wurde. Frau Issel-Domberg M.Sc. hatte ihre Abschlussarbeit der Wärmeentwicklung bei der Implantatbohrung gewidmet. Sie verglich dabei Keramik- und Metallbohrer.

Die Erkenntnisse ihrer Arbeit werden sicherlich vielen implantologisch tätigen Zahnarztpraxen und Kliniken in ganz Deutschland zugutekommen.